Sonntag, 14. September 2014

sonntags bei beerentoene *feinarbeit*

ich arbeite gerade an wunderschönen pulswärmern
 für eine kundin


das ist nix für anfänger
der häufige farbwechsel
und das korrekte einsetzen des daumenspickels
sind echte feinarbeit
und es zieht sich ganz schön hin
aber es lohnt sich
denn das ergebnis wird wunderschön!!
die anleitung gibt es HIER
************
habt alle einenentspannten restsonntag

Kommentare:

  1. Ja das ist was besonders kniffeliges - nix mit nebenbei fernsehen - aber dafür sind die dann besonders warm, weil sie ja eigentlich doppelt sind .. Deine Kundin wird sich frreuen.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr hübsch aber knifflig aus lg Silvia

    AntwortenLöschen
  3. wirklich richtig schön :-)
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. toll, ich würde wahnsinnig dabei.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. nee nee definitiv nix für meine Fingerli ... oder besser gesagt für mein Stübli ... da müsste schon die Feuerwehr kommen... da wäre nur noch stinkenden Rauch überall. Aber schönes Muster... ich müsste es einfach Grün weiss haben... oder in einem frechen Rot weiss... grüsschen hanna

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Und so schwarz-weiss ist einfach edel.
    Ich würde wahrscheinlich "nur" Pulswärmer ohne Daumen machen. Ich habe mir mal Handstulpen zu meiner Tracht gestrickt (mit Nadel nr. 1,5) und die haben auch keinen Daumen. Geht auch. Aber vielleicht ist gerde DAS fùr dich eine Herausforderung.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die sehen sooooo toll aus - und dann hab' ich auf 'hier' geklickst und ... auch bestellt. Danke für den Link. Die Wärmflasche in rot - da konnte ich leider auch nicht dran vorbei ;-). Dein Tuch gefällt mir auch sehr. In den 70ern hatte ich mir als auch so eins gehäkelt .
    Liebe Grüße und nochmals Danke für's teilen
    Birgit

    AntwortenLöschen